Pressemitteilungen

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BSI engagiert sich für eine differenzierte Darstellung des Konsums von Spirituosen in Medien und Öffentlichkeit. Dies umfasst die Herausgabe von Pressemitteilungen des BSI (blaue Reihe) und des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ (grüne Reihe) sowie die Veröffentlichung weiterer Informationsschriften. Darüber hinaus stellt der BSI weiterführende Statistiken, Dokumente und Infografiken rund um die Spirituosenbranche bereit.

Wählen Sie zwischen den Pressemitteilungen des Bundesverbandes (BSI) und den Pressemitteilungen des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ aus.

Presseinformation Nr. 3/2018
Bonn, Wiesbaden, den 6. Februar 2018

Der „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure (BSI) geht am 6. Februar 2018 mit dem neu gestalteten Internetauftritt der Initiative „Verantwortung von Anfang an!“ (www.verantwortung-von-anfang-an.de) online.

Diese Presseinformation als PDF

„Schulungsinitiative Jugendschutz - SchuJu“ knackt die Million

Presseinformation Nr. 2/2018
Bonn, Wiesbaden, den 1. Februar 2018

Knapp über eine Million Besucher haben sich seit Initiativenstart auf den Internetplattformen www.schu-ju.de und www.schuju-training.de über die konsequente Umsetzung des Jugendschutzgesetzes beim Verkauf und Ausschank von alkoholhaltigen Getränken in Handel, Gastronomie und Tankstellen informiert.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 1/2018

Presseinformation Nr. 1/2018
Bonn, Ettlingen, den 29. Januar 2018

Die erneute Evaluierungsanalyse 2017 bezüglich des Faltblatts „Verantwortung von Anfang an! – Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“ (mit direkter Übergabe in den „Happy Me“-Taschen beim ersten Besuch von Mädchen und jungen Frauen über Frauenärzte in der gynäkologischen Sprechstunde) ergab, dass 69 Prozent der jungen Frauen/Mädchen in Sprechstunden im Alter zwischen 14 bis 17 Jahren angaben, durch das Faltblatt neue Informationen und neues Wissen erlernt zu haben.

Diese Presseinformation als PDF

Alkoholprävention in Familien – „Klartext reden!“-Eltern-Workshop in Darmstadt an der Edith-Stein-Schule

Presseinformation Nr. 18/2017
Bonn, Darmstadt, Wiesbaden, den 6. November 2017

Im Rahmen der bundesweiten Initiative „Klartext reden“ zur Unterstu?tzung der Alkoholprävention in Familien findet am 8. November 2017 ein „Klartext reden!“-Eltern-Workshop an der Edith-Stein-Schule in Darmstadt (19:30 Uhr, Seekatz-straße 18-22, 64285 Darmstadt) statt. Die Leitung u?ber-nimmt Suchtexpertin und Dipl.-Sozialpädagogin Klaudia Follmann-Muth.

Diese Presseinformation als PDF

Alkoholprävention in Familien – „Klartext reden!“-Eltern-Workshops in Immenstadt im Allgäu unter der Schirmherrschaft der Europaabgeordneten Ulrike Müller

Presseinformation Nr. 17/2017
Bonn, Kempten, Wiesbaden, den 12. Oktober 2017

Ulrike Müller, Europaabgeordnete der Freien Wähler in Brüssel und in Straßburg, übernimmt die Schirmherrschaft über zwei Eltern-Informationsveranstaltungen der Initiative „Klartext reden!“ und unterstützt die Alkoholprävention in Familien. Am 18. und 19. Oktober 2017 finden die „Klartext reden!“-Eltern-Workshops in der Mädchenrealschule Maria Stern (19:00 Uhr, Bei Maria Stern 1, 87509 Immenstadt im Allgäu) und in der Staatlichen Realschule für Knaben (19:00 Uhr, Allgäuer Straße 7, 87509 Immenstadt im Allgäu) statt. Die Leitung übernimmt die Präventionsexpertin und Diplom-Psychologin Susanna Hartmann-Strauss.

Die Presseinformation als PDF

„SchuJu“, die Jugendschutzinitiative des BSI feiert am 10. Oktober 2017 den 10. Geburtstag

Presseinformation Nr. 16/2017
Bonn, Wiesbaden, den 10. Oktober 2017

Am 10. Oktober 2017 feiert die „Schulungsinitiative Jugendschutz - SchuJu“ des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ des BSI zehnjähriges Bestehen. In den vergangenen 10 Jahren haben mehr als eine Million Nutzer die Website besucht, mehr als 165.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Gastronomie, Tankstellen und Handel haben das Online-Training erfolgreich mit Zertifikat abgeschlossen.

Die Presseinformation als PDF

Alkoholprävention in Familien – „Klartext reden!“-Eltern-Workshop in Meißen unter der Schirmherrschaft von Staatsminister Martin Dulig

Presseinformation Nr. 15/2017

Bonn, Dresden, Wiesbaden, den 20. September 2017
Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, übernimmt die Schirmherrschaft über eine Eltern-Informationsveranstaltung der Initiative „Klartext reden!“ und unterstützt die Alkoholprävention in Familien in Sachsen.

Diese Presseinformation als PDF-Download

Presseinformation Nr. 14/2017
Bonn, Münster, den 7. September 2017

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, begrüßt die sechste Auflage der Broschüre 2017 „Verantwortung von Anfang an! – Das Fetale Alkoholsyndrom“.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 13/2017

Presseinformation Nr. 13/2017
Bonn, Roth/ Nürnberger Land, Wiesbaden, den 10. Juli 2017

Marlene Mortler, Drogenbeauftragte der Bundesregierung, unterstützt die Alkoholprävention in Familien und übernimmt die Schirmherrschaft über die Eltern-Informationsveranstaltung der Initiative „Klartext reden!“: Am 13. Juli 2017 findet um 19:00 Uhr ein „Klartext reden!“-Eltern- Workshop am Gymnasium Roth (Brentwoodstraße 4, 91154 Roth) statt. Frau Mortler wird die Eltern um 19:00 Uhr persönlich begrüßen.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 12/2017

Presseinformation Nr. 12/2017
Bonn, Halberstadt, Wiesbaden, den 08. Juni 2017

Dr. Horst Schnellhardt, ehemaliger CDU-Europaabgeordneter, übernimmt die Schirmherrschaft über zwei Eltern-Informationsveranstaltungen der Initiative „Klartext reden!“: Am 14. und 15. Juni 2017 finden die „Klartext reden!“-Eltern-Workshops an der Europaschule „Am Gröpertor“ (19:00 Uhr, Hospitalstraße 1, 38820 Halberstadt) und am Gymnasium Martineum (19:00 Uhr, Johannesbrunnen 34, 38820 Halberstadt) statt. Die Leitung übernimmt Suchtexpertin und Dipl.-Sozialarbeiterin Helga Müssenich.

Diese Presseinformation als PDF