Pressemitteilungen

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BSI engagiert sich für eine differenzierte Darstellung des Konsums von Spirituosen in Medien und Öffentlichkeit. Dies umfasst die Herausgabe von Pressemitteilungen des BSI (blaue Reihe) und des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ (grüne Reihe) sowie die Veröffentlichung weiterer Informationsschriften. Darüber hinaus stellt der BSI weiterführende Statistiken, Dokumente und Infografiken rund um die Spirituosenbranche bereit.

Wählen Sie zwischen den Pressemitteilungen des Bundesverbandes (BSI) und den Pressemitteilungen des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ aus.

Presseinformation Nr. 6/2014

Im Rahmen der Präventionsinitiative – „Verantwortung von Anfang an!“ gibt der „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ seit 2012 das Faltblatt „Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“ heraus

Presseinformation Nr. 6/2014
Bonn, Ettlingen, Lüneburg, den 4. Juni 2014

Ab sofort startet die erneute Verteilung des Faltblattes „Verantwortung von Anfang an! – Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“ (zweite Auflage: 80.000 Stück) über 7.500 Gynäkologen mit direkter Übergabe in den „Happy me-Taschen“ durch Frauenärzte beim ersten Besuch in der gynäkologischen Sprechstunde.

Die Veröffentlichung erfolgt in Kooperation mit dem Berufsverband der Frauenärzte e. V., der in der Zeitschrift „FRAUENARZT“ über die zweite Auflage der Broschüre „Verantwortung von Anfang an! – Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“ insbesondere Ärzte, Gynäkologen und Hebammen informiert.

Die Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 5/2014

Der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Peter Bleser, empfiehlt „Verantwortung von Anfang an!“ – Broschüre mit Tipps zum Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in Schwangerschaft und Stillzeit

Presseinformation Nr. 5/2014
Bonn, Berlin, den 27. Mai 2014

Von Februar 2009 bis Ende 2014 werden über 2,2 Million Broschüren „Verantwortung von Anfang an!“ über gynäkologische Praxen, Schwangerschaftsberatungsstellen etc. an schwangere Frauen verteilt.

Mit der Neuauflage von 450.000 Stück ab Mai 2014 sollen rund 70 % aller Schwangeren erreicht werden.

Die Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 4/2014

„Verantwortung von Anfang an!“ – Schwangerschafts-Präventionsinitiative – für eine gezielte Frühaufklärung und Beratung über den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft und Stillzeit – Neuauflage 2014: 450.000 Exemplare

Presseinformation Nr. 4/2014
Bonn, Berlin, den 13. Mai 2014

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, begrüßt und unterstützt das Engagement des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ im Rahmen der Präventionsinitiative „Verantwortung von Anfang an!“ für den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft und Stillzeit

Die Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 3/2014

Renate Hendricks, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, übernimmt erneut die Schirmherrschaft für die Initiative „Klartext reden!“ in Bonn

Presseinformation Nr. 3/2014
Bonn, Wiesbaden, den 27. März 2014

Renate Hendricks, bildungspolitische Sprecherin der SPDLandtagsfraktion, übernimmt erneut die Schirmherrschaft für die Initiative „Klartext reden!“ in Bonn und unterstützt damit Aktivitäten zur Alkoholprävention in Familien. Am 2. April 2014 findet ein „Klartext reden!“-Eltern-Workshop an der Marie-Kahle-Gesamtschule der Stadt Bonn statt.

Die Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 2/2014

Karin Maag MdB übernimmt erneut die Schirmherrschaft für die Initiative „Klartext reden!“ in Stuttgart

Presseinformation Nr. 2/2014
Stuttgart, Wiesbaden, den 17. März 2014

Karin Maag MdB übernimmt erneut die Schirmherrschaft für die Initiative „Klartext reden!“ in Stuttgart und unterstützt damit Aktivitäten zur Alkoholprävention in Familien. Am 20. und 27. März 2014 finden jeweils ein „Klartext reden!“- Eltern-Workshop an der Park-Realschule Zuffenhausen sowie an der Anne-Frank-Realschule Stuttgart statt.

Die Presseinformation als PDF

 

Presseinformation Nr. 1/2014

Online-Training der „Schulungsinitiative Jugendschutz“ – kurz: „SchuJu“ – führt zu konsequenteren Alterskontrollen

Presseinformation Nr. 1/2014
Bonn, Wiesbaden, den 11. Februar 2014

  • Evaluierung zeigt statistisch signifikante Effekte des Online-Trainings in Bezug auf die konsequente Umsetzung des Jugendschutzes bei der Abgabe alkoholhaltiger Getränke
  • Auffrischkurse festigen Wissen und Motivation nachhaltig
  • Aktuell ca. 135.700 zertifizierte Teilnehmer


Die Presseinformation als PDF