Pressemitteilungen

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BSI engagiert sich für eine differenzierte Darstellung des Konsums von Spirituosen in Medien und Öffentlichkeit. Dies umfasst die Herausgabe von Pressemitteilungen des BSI (blaue Reihe) und des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ (grüne Reihe) sowie die Veröffentlichung weiterer Informationsschriften. Darüber hinaus stellt der BSI weiterführende Statistiken, Dokumente und Infografiken rund um die Spirituosenbranche bereit.

Wählen Sie zwischen den Pressemitteilungen des Bundesverbandes (BSI) und den Pressemitteilungen des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ aus.

Aktuelle Pressemitteilungen

Presseinformation Nr. 7/2015

Dr. Horst Schnellhardt (CDU) übernimmt die Schirmherrschaft für die Initiative „Klartext reden!“ in Osterwieck

Presseinformation Nr. 7/2015
Bonn, Osterwieck, Wiesbaden, den 8. Juni 2015

Dr. Horst Schnellhardt, MdEP a. D. und 1. Vorsitzender des Euro-Club Harz, übernimmt die Schirmherrschaft über Eltern-Informationsveranstaltungen der Initiative „Klartext reden!“ in Osterwieck und unterstützt damit die Alkoholprävention in Familien. Am 10. und 11. Juni 2015 findet jeweils ein „Klartext reden!“-Eltern-Workshop an der Sekundarschule  „Thomas Mann“ in Dardesheim sowie am Fallstein-Gymnasium Osterwieck statt.

Die Presseinformation als PDF

BSI Aktuell Nr. 7/2015 – Kurzfassung

Spirituosenmarkt – mit Herausforderungen und Chancen

BSI Aktuell Nr. 7/2015 – Kurzfassung
2. Juni 2015

  • Spirituosenmarkt 2014: Stabiler Umsatz bei leicht rückläufigem Pro-Kopf-Konsum
  • Außenhandel auf hohem Niveau leicht rückläufig
  • Gesundheitspolitik: Prävention und Aufklärung als Beitrag zu „maßvollem Konsum“


Bonn (BSI) – Trotz der wirtschaftlich leicht eingetrübten Entwicklung in Deutschland im Jahr 2014, entwickelte sich die Nachfrage nach Spirituosen umsatzmäßig leicht steigend – bei leicht rückläufigen Mengenergebnissen. Mit einem Pro-Kopf-Konsum von 5,4 Litern lag der Pro-Kopf-Konsum von Spirituosen 2014 in Deutschland um 1,8 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Auf dem deutschen Markt wurden 2014 rund 675 Mio. Flaschen à 0,7 Liter angeboten. Der deutsche Spirituosenmarkt bleibt damit auch weiterhin der größte Markt für Spirituosen innerhalb der Europäischen Union. Auch 2014 kauften 64 Prozent aller Haushalte in Deutschland mindestens einmal Spirituosen ein...

BSI Aktuell Nr. 6/2015 – Langfassung

Spirituosenmarkt – mit Herausforderungen und Chancen

BSI Aktuell Nr. 6/2015 – Langfassung
2. Juni 2015

 

  • Spirituosenmarkt 2014: Stabiler Umsatz bei leicht rückläufigem Pro-Kopf-Konsum
  • Außenhandel auf hohem Niveau leicht rückläufig
  • Gesundheitspolitik: Prävention und Aufklärung als Beitrag zu „maßvollem Konsum“


Bonn (BSI) – Trotz der wirtschaftlich leicht eingetrübten Entwicklung in Deutschland im Jahr 2014, entwickelte sich die Nachfrage nach Spirituosen umsatzmäßig leicht steigend – bei leicht rückläufigen Mengenergebnissen. Mit einem Pro-Kopf-Konsum von 5,4 Litern lag der Pro-Kopf-Konsum von Spirituosen 2014 in Deutschland um 1,8 Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Auf dem deutschen Markt wurden 2014 rund 675 Mio. Flaschen à 0,7 Liter angeboten. Der deutsche Spirituosenmarkt bleibt damit auch weiterhin der größte Markt für Spirituosen innerhalb der Europäischen Union. Auch 2014 kauften 64 Prozent aller Haushalte in Deutschland mindestens einmal Spirituosen ein...

Presseinformation Nr. 6/2015

Faltblatt „Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“ in dritter Auflage aktuell erschienen

Presseinformation Nr. 6/2015
Bonn, Ettlingen, Lüneburg, den 19. Mai 2015

Im Rahmen der Präventionsinitiative „Verantwortung von Anfang an!“ gibt der „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ seit 2012 das Faltblatt „Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“ heraus, das im Mai 2015 in dritter Auflage aktuell erschienen ist.

Auch 2015 erfolgt die erneute Verteilung des Faltblattes „Verantwortung von Anfang an! – Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“ (dritte Auflage 2015: 50.000 Stück) bundesweit über Gynäkologen mit direkter Übergabe in den „Happy Me-Taschen“ durch Frauenärzte beim ersten Besuch in der gynäkologischen Sprechstunde.

Die Presseinformation als PDF

BSI Aktuell Nr. 5/2015

Neuwahl des BSI-Vorstandes

BSI Aktuell Nr. 5/2015
13. Mai 2015

Frankfurt/Bonn (BSI) – Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI) hat am 13. Mai 2015 in Frankfurt den BSI-Vorstand auf Empfehlung des BSI-Präsidiums auf zwei Jahre neu gewählt.

Neuer Präsident ist Christof Queisser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH. Seine Stellvertreter sind Thomas Ernst, Geschäftsführer der August Ernst GmbH & Co. KG (bereits seit vier Jahren Stellvertretender Präsident des BSI), und Torsten Helbig, Vice President Emerging Markets der Beam Deutschland GmbH (neu gewählt).

Die Presseinformation als PDF

BSI Aktuell Nr. 4/2015

Begrüßungsabend zur Mitgliederversammlung des BSI 2015

BSI Aktuell Nr. 4/2015
13. Mai 2015

Der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer, spricht sich für eine effiziente Europapolitik, aber auch für nationalen Verbraucherschutz durch Aufklärung und Prävention – u. a. auch im Rahmen der Aktivitäten des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ des BSI aus

Jürgen Lenders, Mitglied des Hessischen Landtages (FDP), Stellvertretender Faktionsvorsitzender sowie Wirtschafts- und verbraucherschutzpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, plädiert für das Leitbild des aufgeklärten Verbrauchers und unterstützt die Aktivitäten des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ des BSI

BSI: Nachhaltige Präventionsinitiativen im Rahmen des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“

Die Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 5/2015

Der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), Peter Bleser, empfiehlt bereits seit 2011 die Broschüre „Verantwortung von Anfang an!“

Presseinformation Nr. 5/2015
Bonn, Berlin, den 12. Mai 2015

  • Seit 2009 bis Ende 2015 werden über 2,6 Millionen Broschüren „Verantwortung von Anfang an!“ über gynäkologische Praxen, Schwangerschaftsberatungsstellen etc. an schwangere Frauen verteilt.
  • Mit der Neuauflage von 400.000 Stück ab Mai 2015 sollen erneut rund 70 Prozent aller Schwangeren erreicht werden.


Peter Bleser, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), empfiehlt auch im Jahr 2015 in einem persönlichen Brief an werdende Eltern die Broschüre „Verantwortung von Anfang an! – Leitfaden für den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in Schwangerschaft und Stillzeit“ und ermuntert zum konsequenten Verzicht auf alkoholhaltige Getränke während Schwangerschaft und Stillzeit.  

Die Presseinformation als PDF

BSI Aktuell Nr. 3/2015

Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI) relauncht Webauftritt

BSI Aktuell Nr. 3/2015
11. Mai 2015

Alles über die Spirituosenbranche für Öffentlichkeit und Experten unter einem virtuellen Dach

Bonn (BSI) – Mit der neuen Verbandswebsite www.spirituosen-verband.de trägt der Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI) dem gewachsenen Stellenwert der Online-Kommunikation für seine Öffentlichkeitsarbeit und Interessenvertretung Rechnung. Die neue Website setzt auf Transparenz und Sachinformation bei der Darstellung des BSI sowie der von ihm wahrgenommenen Aufgaben. Zeitgleich richtet sich der Webauftritt an die interessierte Öffentlichkeit, weshalb umfangreich über den verantwortungsvollen Umgang mit dem Genussmittel „alkoholisches Getränk“ informiert wird.

Die Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 4/2015

Die Evaluierungsanalyse 2014/2015 zu dem Faltblatt „Verantwortung von Anfang an! – Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“

Presseinformation Nr. 4/2015
Bonn, Ettlingen, den 7. Mai 2015

Die Evaluierungsanalyse 2014/2015 zu dem Faltblatt „Verantwortung von Anfang an! – Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“ – über Frauenärzte mit direkter Übergabe in den  „Happy Me-Taschen“ beim ersten Besuch von Mädchen und jungen Frauen in der gynäkologischen Sprechstunde – in Kooperation mit dem Berufsverband der Frauenärzte e. V. (BVF) und dem „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des BSI – ergab, dass 68 Prozent der Mädchen/jungen Frauen in Sprechstunden im Alter zwischen 14 bis 17 Jahren angaben, durch das Faltblatt neue Informationen und neues Wissen erlernt haben.

Der „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ hat in Kooperation mit dem Berufsverband der Frauenärzte e. V. (BVF) sowie über die „Happy Me-Taschen“, die durch Frauenärzte beim ersten Besuch in der gynäkologischen Sprechstunde an Mädchen/junge Frauen zwischen 14 bis...

Presseinformation Nr. 3/2015

„Verantwortung von Anfang an!“ – Schwangerschafts-Präventionsinitiative – für eine gezielte Frühaufklärung und Beratung über den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft und Stillzeit

Presseinformation Nr. 3/2015
Bonn, Berlin, den 5. Mai 2015

„Verantwortung von Anfang an!“ – Schwangerschafts-Präventionsinitiative – für eine gezielte Frühaufklärung und Beratung über den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft und Stillzeit – Neuauflage 2015: 400.000 Exemplare –

Das Engagement des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ im Rahmen der Präventionsinitiative „Verantwortung von Anfang an!“ für den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft und Stillzeit wird von der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, seit 2014 begleitet und unterstützt

  • Ab sofort startet die erneute Verteilung der aktualisierten Broschüre – 7. Auflage (400.000 Stück) –
  • sowie von 5.000 Info-Paketen mit Broschüren und Hinweis-Plakaten an gynäkologische Praxen.
  • Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, appelliert im Vorwort an alle Frauen, durch konsequenten Verzicht auf...