Pressemitteilungen

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BSI engagiert sich für eine differenzierte Darstellung des Konsums von Spirituosen in Medien und Öffentlichkeit. Dies umfasst die Herausgabe von Pressemitteilungen des BSI (blaue Reihe) und des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ (grüne Reihe) sowie die Veröffentlichung weiterer Informationsschriften. Darüber hinaus stellt der BSI weiterführende Statistiken, Dokumente und Infografiken rund um die Spirituosenbranche bereit.

Wählen Sie zwischen den Pressemitteilungen des Bundesverbandes (BSI) und den Pressemitteilungen des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ aus.

Broschüre: „Verantwortung von Anfang an! – Die Fetale Alkohol-Spektrumstörung – FASD“

Broschüre: „Verantwortung von Anfang an! – Die Fetale Alkohol-Spektrumstörung – FASD“

Presseinformation Nr. 7/2022

„Verantwortung von Anfang an!“ – Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Münster und die FASD-Ambulanz der Tagesklinik Walstedde werden vom „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ seit 2012 mit der Broschüre: „Verantwortung von Anfang an! – Die Fetale Alkohol-Spektrumstörung – FASD“ unterstützt.

Diese Presseinformation als PDF

Hilfestellung für Eltern in der Alkoholprävention: „Klartext reden!“ – Relaunch der Webseite und des Online-Trainings für Eltern gehen online

Hilfestellung für Eltern in der Alkoholprävention: „Klartext reden!“ – Relaunch der Webseite und des Online-Trainings für Eltern gehen online

Presseinformation Nr. 6/2022

Ab sofort sind die neue Webseite www.klartext-reden.de und das Online-Training www.klartext-elterntraining.de der Initiative „Klartext reden!“ zur Unterstützung der Alkoholprävention in Familien online.

Diese Presseinformation als PDF

Neues Service-Personal braucht Jugendschutz-Know How

Neues Service-Personal braucht Jugendschutz-Know How: SchuJu Online-Training schont Ressourcen in der Ausbildung

Presseinformation Nr. 5/2022

Die Corona-Pandemie hat Spuren hinterlassen: Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben in den letzten Jahren den Job gewechselt. Neue Beschäftigte in Gastronomie, Tankstellen und Handel werden händeringend gesucht und müssen erst eingearbeitet und geschult werden.


Diese Presseinformation als PDF

Neudruck Broschüre „Verantwortung von Anfang an!“

Schwangerschafts-Präventionsinitiative – „Verantwortung von Anfang an!“

Presseinformation Nr. 4/2022

Schwangerschafts-Präventionsinitiative – „Verantwortung von Anfang an!“ – für eine gezielte Frühaufklärung und Beratung über den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in Schwangerschaft und Stillzeit – Verteilung 2022: rund 313.000 Exemplare.


Diese Presseinformation als PDF

Faltblatt „Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“

Faltblatt „Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“

Presseinformation Nr. 3/2022

Das Faltblatt „Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“ wird im Rahmen der Präventionsinitiative „Verantwortung von Anfang an!“ über den „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ bereits seit 2012 jährlich veröffentlicht. Die Broschüre ist im Mai 2022 in zehnter, aktualisierter Auflage neu erschienen und wird bis Jahresende 2022 rund 755.000 Mal verteilt.


Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 2/2022

Präventionsbroschüre „Verantwortung von Anfang an! – Was Mädchen über alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft wissen sollten“

Presseinformation Nr. 2/2022

75 Prozent der Mädchen und jungen Frauen in Sprechstunden im Alter zwischen 14 bis 17 Jahren gaben an, gemäß der aktuellen Evaluierungsanalyse vom Juni 2021 bis Februar 2022 der Präventionsbroschüre neue Informationen und Wissen erworben zu haben.

Diese Presseinformation als PDF

 

Presseinformation Nr. 1/2022

Neue Evaluierungen für das Jahr 2021 zum Thema „Verantwortung von Anfang an!“ bringen erneut positive Ergebnisse

Presseinformation Nr. 1/2022

Die Präventionsbroschüre „Verantwortung von Anfang an! – Leitfaden für den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in Schwangerschaft und Stillzeit“ wurde von 91 Prozent der Schwangeren, die die Broschüre mit der „Happy Mom“-Tasche erhalten haben, gelesen.

Diese Presseinformation als PDF