Pressemitteilungen

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BSI engagiert sich für eine differenzierte Darstellung des Konsums von Spirituosen in Medien und Öffentlichkeit. Dies umfasst die Herausgabe von Pressemitteilungen des BSI (blaue Reihe) und des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ (grüne Reihe) sowie die Veröffentlichung weiterer Informationsschriften. Darüber hinaus stellt der BSI weiterführende Statistiken, Dokumente und Infografiken rund um die Spirituosenbranche bereit.

Wählen Sie zwischen den Pressemitteilungen des Bundesverbandes (BSI) und den Pressemitteilungen des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ aus.

Presseinformation Nr. 5/2017

Presseinformation Nr. 5/2017
Bonn, den 16. März 2017

Bonn („Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“/BSI) – Der „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI) wurde bereits im Jahr 2005 als neutrales Gremium des BSI auf Basis des Grundsatzpapiers „Alkohol und Verantwortung“ ins Leben gerufen.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 4/2017

Presseinformation Nr. 4/2017
Bonn, Köln, Wiesbaden, den 14. März 2017

Gisela Manderla, MdB, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, übernimmt die Schirmherrschaft über eine Eltern-Informationsveranstaltung der Initiative „Klartext reden!“ und unterstützt die Alkoholprävention in Familien.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 3/2017

Presseinformation Nr. 3/2017
Bonn, Wolfach, den 2. Februar 2017

Kordula Kovac, MdB übernimmt die Schirmherrschaft über die Eltern-Informationsveranstaltung der Initiative „Klartext reden!“ in Wolfach. Am Donnerstag, den 9. Februar 2017 findet ein „Klartext reden!“-Eltern-Workshop an der Realschule Wolfach (19:00 Uhr, Herlinsbachweg 4, 77709 Wolfach) statt. Die Leitung übernimmt Suchtexpertin und Diplom-Psychologin Susanna Hartmann-Strauss.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 2/2017

Presseinformation Nr. 2/2017
Bonn, Berlin, den 24. Januar 2017

Im Rahmen der Präventionsinitiative „Verantwortung von Anfang an!“ für den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft und Stillzeit – in Kooperation mit der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums in Münster – konnten bis Jahresende 2016 mehr als 3,0 Millionen Broschüren mit positiven Evaluierungsergebnissen verteilt werden.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 1/2017

Presseinformation Nr. 1/2017
Bonn, Wiesbaden, den 17. Januar 2017

Der Arbeitskreis „Alkohol und Verantwortung“ des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI) sowie 20 Wirtschaftsverbände und Kooperationspartner ziehen auch 2016 eine durchweg positive Bilanz der „Schulungsinitiative Jugendschutz“ – kurz „SchuJu“: Insgesamt absolvierten seit Start der Kampagne mehr als 163.000 Mitarbeiter und Auszubildende aus Handel, Gastronomie und Tankstellen erfolgreich das internetbasierte Jugendschutz-Training (www.schuju-training.de) und erlangten so ein personalisiertes Zertifikat zur Vorlage beim Arbeitgeber bzw. für die Bewerbungsunterlagen.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 15/2016

Presseinformation Nr. 15/2016
Bonn, Ettlingen, den 21. Dezember 2016

Der „Arbeitskreis Alkohol und Verantwortung“ hat in Kooperation mit dem Berufsverband der Frauenärzte e. V. (BVF) sowie u?ber die „Happy Me-Taschen“, die durch Frauenärzte beim ersten Besuch in der gynäkologischen Sprechstunde an Mädchen/junge Frauen zwischen 14 bis 17 Jahren weitergegeben.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 14/2016

Presseinformation Nr. 14/2016
Bonn, Baden-Baden, Ettlingen, den 20. Dezember 2016

Die Präventionsbroschüre „Verantwortung von Anfang an! – Leitfaden für den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in Schwangerschaft und Stillzeit“ wurde von 85 Prozent der Schwangeren, die die Broschüre mit der „Happy Mom-Tasche“ erhalten haben, gelesen und führte zu dem Ergebnis, dass 84 Prozent der Leitfaden-Interessenten erneut im Jahr 2016 gelernt haben, in der Schwangerschaft ganz auf alkoholhaltige Getränke zu verzichten.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 13/2016

Presseinformation Nr. 13/2016
Bonn, Saarbrücken, Wiesbaden, den 2. November 2016

Nadine Schön, MdB, Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, übernimmt die Schirmherrschaft über eine Eltern-Informationsveranstaltung der Initiative „Klartext reden!“ und unterstützt die Alkoholprävention in Familien. Am 9. November 2016 findet um 19:00 Uhr ein „Klartext reden!“-Eltern-Workshop an der Gemeinschaftsschule St. Wendel (Willi-Graf-Str. 3, 66606 St. Wendel) statt. Die Leitung übernimmt Suchtexpertin und Dipl.-Sozialpädagogin Klaudia Follmann-Muth.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation DDAD, Nr. 101 Wiesbaden, Stuttgart, den 6. Oktober 2016  Die „DON’T DRINK AND DRIVE Academy“ ist am Donnerstag, den 6. Oktober und am Freitag, den 7. Oktober 2016, zu Gast bei der Herbsttagung der Verkehrsministerkonferenz 2016 in Stuttg

Presseinformation DDAD, Nr. 101
Wiesbaden, Stuttgart, den 6. Oktober 2016

Die „DON’T DRINK AND DRIVE Academy“ ist am Donnerstag, den 6. Oktober und am Freitag, den 7. Oktober 2016, zu Gast bei der Herbsttagung der Verkehrsministerkonferenz 2016 in Stuttgart. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz haben an beiden Tagen die Möglichkeit, den computergesteuerten Promille-Fahrsimulator der Kampagne zu testen. Dieser verdeutlicht bei simulierten 0,8 Promille, wie sich unter Alkoholeinfluss u. a. die Sehleistung vermindert, Geschwindigkeiten falsch eingeschätzt werden und sich die Reaktionszeiten verlängern.

Diese Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 12/2016

Presseinformation Nr. 12/2016
Bonn, Eltville, Wiesbaden, den 16. September 2016

Burkhard Albers, Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, übernimmt die Schirmherrschaft über die Eltern- Informationsveranstaltung der Initiative „Klartext reden!“ am 15. September 2016 in Eltville und unterstützt damit die Alkoholprävention in Familien. Der „Klartext reden!“-Eltern- Workshop findet an der Gutenbergschule Eltville (18:00 Uhr, Wiesweg 4-6, 65343 Eltville) unter der Leitung von Diplom- Sozialarbeiterin Helga Müssenich statt.

Diese Presseinformation als PDF