Pressemitteilungen

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BSI engagiert sich für eine differenzierte Darstellung des Konsums von Spirituosen in Medien und Öffentlichkeit. Dies umfasst die Herausgabe von Pressemitteilungen des BSI (blaue Reihe) und des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ (grüne Reihe) sowie die Veröffentlichung weiterer Informationsschriften. Darüber hinaus stellt der BSI weiterführende Statistiken, Dokumente und Infografiken rund um die Spirituosenbranche bereit.

Wählen Sie zwischen den Pressemitteilungen des Bundesverbandes (BSI) und den Pressemitteilungen des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ aus.

Aktuelle Pressemitteilungen

BSI Aktuell Nr. 6/2014

BSI Aktuell Nr. 6/2014 – Kurzfassung
3. Juni 2014

Bonn (BSI) – Aufgrund des binnenwirtschaftlich getragenen Aufschwungs und der damit verbundenen optimistischeren Konsumentenstimmung zeigte sich der Spirituosenmarkt in Deutschland im Jahr 2013 in etwa stabil: Mit rund 702 Mio. Flaschen à 0,7 Liter lag der Gesamtmarkt im Jahr 2013 in etwa auf Vorjahresniveau und ist damit weiterhin der Größte innerhalb der Europäischen Union. Der Pro-Kopf-Konsum lag mit 5,5 Litern auf dem Vorjahresniveau.

Die Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 5/2014

Presseinformation Nr. 5/2014
Bonn, Berlin, den 27. Mai 2014

Von Februar 2009 bis Ende 2014 werden über 2,2 Million Broschüren „Verantwortung von Anfang an!“ über gynäkologische Praxen, Schwangerschaftsberatungsstellen etc. an schwangere Frauen verteilt.

Mit der Neuauflage von 450.000 Stück ab Mai 2014 sollen rund 70 % aller Schwangeren erreicht werden.

Die Presseinformation als PDF

BSI Aktuell Nr. 2/2014

BSI Aktuell Nr. 2/2014
22. Mai 2014

München/Bonn (BSI) – Der Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI) führte am 22. Mai 2014 in München seine jährliche Mitgliederversammlung durch.

Martin Neumeyer, Amtschef, Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, München, spricht sich für Gastfreundschaft, Tradition und Kultur in Bayern auch Bezug nehmend auf genussvollen Konsum von alkoholhaltigen Getränken aus – aber auch für wirksame Präventionsarbeit

BSI: Nachhaltige Präventionsinitiativen im Rahmen des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“

Die Presseinformation als PDF

BSI Aktuell Nr. 3/2014

BSI Aktuell Nr. 3/2014
22. Mai 2014

München/Bonn (BSI) – Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI) hat am 22. Mai 2014 in München ihr Präsidium – satzungsgemäß auf drei Jahre – neu gewählt.

Stefan Jensen, Vorsitzender der Geschäftsleitung CAMPARI DEUTSCHLAND GMBH und Managing Director Business Unit Northern & Central Europe, wurde zum Präsidenten gewählt. Er war bisher sechs Jahre Stellvertretender Präsident des BSI. Seine aktuellen Stellvertreter sind Thomas Ernst, Geschäftsführer der August Ernst GmbH & Co. KG (bereits seit drei Jahren Stellvertretender Präsident des BSI), und Christof Queisser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH.

Die Presseinformation als PDF

BSI Aktuell Nr. 4/2014

BSI Aktuell Nr. 4/2014
22. Mai 2014

Prof . Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, Präsident, ifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München e. V., analysiert: „Die Entwicklung der Weltwirtschaft und die Situation in Deutschland und Europa“ –

Dr. Horst Schnellhardt, Mitglied des Europäischen Parlaments (CDU), Europäisches Parlament , und 4. Genuss-Botschafter – für den verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken, analysiert: „Nach der Wahl ist vor der Wahl : Integrationsperspektiven in der EU 2014“ –

Dipl.-Geograph Peter Kammerer, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Bereich Volkswirtschaft, Handel, Dienstleistungen, Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern, wird sich auch in Zukunft für ein Verbraucherleitbild in Deutschland einsetzen, welches auf Eigenverantwortung basiert

Die Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 4/2014

Presseinformation Nr. 4/2014
Bonn, Berlin, den 13. Mai 2014

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, begrüßt und unterstützt das Engagement des „Arbeitskreises Alkohol und Verantwortung“ im Rahmen der Präventionsinitiative „Verantwortung von Anfang an!“ für den Verzicht auf alkoholhaltige Getränke in der Schwangerschaft und Stillzeit

Die Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 3/2014

Presseinformation Nr. 3/2014
Bonn, Wiesbaden, den 27. März 2014

Renate Hendricks, bildungspolitische Sprecherin der SPDLandtagsfraktion, übernimmt erneut die Schirmherrschaft für die Initiative „Klartext reden!“ in Bonn und unterstützt damit Aktivitäten zur Alkoholprävention in Familien. Am 2. April 2014 findet ein „Klartext reden!“-Eltern-Workshop an der Marie-Kahle-Gesamtschule der Stadt Bonn statt.

Die Presseinformation als PDF

Presseinformation Nr. 2/2014

Presseinformation Nr. 2/2014
Stuttgart, Wiesbaden, den 17. März 2014

Karin Maag MdB übernimmt erneut die Schirmherrschaft für die Initiative „Klartext reden!“ in Stuttgart und unterstützt damit Aktivitäten zur Alkoholprävention in Familien. Am 20. und 27. März 2014 finden jeweils ein „Klartext reden!“- Eltern-Workshop an der Park-Realschule Zuffenhausen sowie an der Anne-Frank-Realschule Stuttgart statt.

Die Presseinformation als PDF

 

Presseinformation Nr. 1/2014

Presseinformation Nr. 1/2014
Bonn, Wiesbaden, den 11. Februar 2014

  • Evaluierung zeigt statistisch signifikante Effekte des Online-Trainings in Bezug auf die konsequente Umsetzung des Jugendschutzes bei der Abgabe alkoholhaltiger Getränke
  • Auffrischkurse festigen Wissen und Motivation nachhaltig
  • Aktuell ca. 135.700 zertifizierte Teilnehmer


Die Presseinformation als PDF

BSI Aktuell Nr.1/2014

BSI Aktuell Nr.1/2014
9. Januar 2014

Bonn (BSI) – Eine Umfrage unter den Mitgliedern des BSI unterstreicht, dass verantwortungsvolles Marketing eine weiter wachsende Rolle bei den Unternehmen des BSI spielt. Im Jahr 2013 nutzten insgesamt 84 % der BSI-Mitgliedsunternehmen eine „Responsible Drinking Message“ in der kommerziellen Kommunikation. Besonders verbreitet war bei den Mitgliedsunternehmen der Verbraucherschutz-Hinweis „Maßvoll genießen!“ mit dem hinterlegten Internetauftritt „massvoll-geniessen.de“. Im fünften Jahr nach Start der Kampagne nutzten 2013 etwa zwei Drittel der Mitgliedsunternehmen diesen Hinweis in ihrer Werbung. Auch der Relaunch der Website www.massvollgeniessen.de im März 2013 wurde den Erwartungen gerecht und konnte durch eine attraktive Gestaltung, Benutzerfreundlichkeit und aktuelle Verbraucherthemen die Zahl der Nutzer gegenüber 2012 um 40 % auf 180.000 steigern.

Die Presseinformation als PDF